Faustballnews

Eine zusammengemischte Mannschaft des TV Bissingen hat es endlich geschafft, das Faustballturnier in Kirchenlamitz, in der Nähe von Hof, nach 23 Jahren am 08./09.09.2012 zu gewinnen. Seit 1990 nimmt der TV Bissingen immer mit einer Mannschaft an diesem Turnier teil. Dies war für die Spieler des TVB auf jeden Fall das Highlight in diesem Jahr. Die Mannschaft setzte sich aus 4 älteren Spielern (Reichel, Schmid, Rall und Merkle) sowie 4 jüngeren Cracks (Dangel, Eitel, Schröpfer und Dettinger) zusammen. Eine gute Mischung!!!

Am Samstag, 08.09.2012 morgens um zehn, begann das erste Spiel gegen die bisher unbekannte Mannschaft SV Walldorf II. Über ein 16:16 unentschieden kamen die Bissinger nicht hinaus. Auch gegen den SV Sömerda kam man nicht über ein 16:16 hinaus. Die TVB’ler sahen das geplante Weiterkommen schon in Gefahr. Im nächsten Spiel gegen den TV Längenau errangen sie einen deutlichen Sieg mit 23:14. Beim Match gegen die starke Mannschaft des TSV Bardowick kam man wieder über ein 16:16 nicht hinaus. Somit kamen nach dem vierten Spiel erst 5:3 Punkte zusammen. Den Gastgeber TV Kirchenlamitz bezwangen sie anschließend deutlich mit 21:9. Im sechsten und letzten Spiel dieses Tages gegen den SV Walldorf I stand es nochmals auf Messers Schneide. Mit Ach und Krach konnten sie das Spiel mit 17:16 für sich entscheiden.

Nach dem ersten Tag holten sie 9:3 Punkte. Das geplante Weiterkommen stand in greifbarer Nähe auch wegen einem guten Ballverhältnis im Vergleich zu den direkten Kontrahenten.

Am Sonntag, 09.09.2012 wieder morgens um zehn, hieß der erste Gegner TV Hallerstein. Hier sprang gleich ein deutlicher Sieg mit 24:11 zugunsten der TVB’ler heraus. Im anschließenden letzten Vorrundenspiel hieß der Gegner Pistenräumkommando (Mannschaft aus dem Osten Deutschlands). Es handelte sich um den Vorjahressieger des Turniers und diese Mannschaft hatte bis zu diesem Zeitpunkt alle seine Spiele gewonnen. Leider änderte sich dies für das Pistenräumkommando nach dem Match gegen den TVB. Die Spieler der Seegemeinde konnten am Schluss mit 20:16 Punkten zu ihren Gunsten vom Platz gehen.

Am Ende der Vorrunde kamen die ersten 4 Mannschaften der neun teilnehmenden Mannschaften in die Zwischenrunde. Der TVB wurde Zweiter mit 13:3 Punkten hinter dem Pistenräumkommando (12:2), die nur gegen die Bissinger Federn lassen mussten.

Im Halbfinale spielten die Bissinger gegen den Drittplazierten (SV Sömmerda). Nach leichten Anfangsschwierigkeiten konnte der SV Sömmerda dieses Mal mit 21:16 in die Schranken verwiesen werden. Der TV Bissingen stand somit das zweite Mal seit Teilnahme bei diesem Turnier im Endspiel. Beim ersten Mal vor Jahren verlor man gegen die Bundesligamannschaft aus Hof in der Verlängerung.Der erneute Gegner war wieder das Pistenräumkommando. Sie hatten im zweiten Halbfinale den Viertplazierten SV Walldorf II mit 24:15 deutlich besiegt.

Jetzt hieß es Alles oder Nichts. Leider sah es am Anfang eher nach Nichts aus. Schnell lagen die Bissinger 5:1 hinten. Dank dem Kirchenlamitzer Publikum und eines Übertrittfehlers des Gegners bei der Angabe konnten die TVB’ler den ersten Satz doch noch mit 11:8 für sich entscheiden. Der zweite Satz begann ähnlich wie der erste Satz. Schnell lag man wieder 5:3 hinten. Wieder kam ein Übertrittfehler des Gegners bei der Angabe vor und, mit ein bisschen Glück dazu, konnte man auch den zweiten Satz mit 11:9 für sich entscheiden. Somit hieß der Turniersieger nach 23 Jahren das erste Mal TV Bissingen.

Die Bissinger Faustballer lieferten insgesamt eine sehr gute Mannschaftsleistung an diesen beiden Tagen ab. Fazit: Erfahrung der älteren Spieler gepaart mit der Schnelligkeit der jungen Spieler ist unschlagbar.

Nächste Faustball-Termine

Keine Termine