Abteilungsnews

Herzlich Willkommen in der Tennisabteilung

Auf unserer herrlich gelegenen Anlage verfügen wir über 5 Sandplätze und ein gemütliches Tennishäusle. Neben dem Verbandsspielen unserer zahlreichen Senioren, Aktiven- und Jugendmannschaften bieten wir ein umfangreiches Trainingsangebot vom Zwergentennis für die Kleinsten bis hin zum Trainingswochenende für Hobbyspieler. Schauen Sie sich doch unsere Seiten im Internet an oder machen Sie sich am besten bei einem Besuch auf der Tennisanlage ein Bild von unserer Abteilung und unserem Sport - dennanlage Tennis ist nach wie vor toll und ein Sport für jedes Alter.

Unsere Adresse:
TA TV Bissingen/Teck
Sportgelände Seestraße
73266 Bissingen/Teck

H40 Aufsteiger1Die Sensation war gestern Abend tatsächlich perfekt: durch den 5:4 Sieg gegen die TA VfL Sindelfingen bleiben die Bissinger Herren 40 an der Tabellenspitze der Oberliga und schlagen nächste Saison in der Württembergliga auf. Ein wunderbares Tenniswunder in der Seegemeinde. Leicht favorisiert starteten die Bissinger voll motiviert in ihre letzte Oberligapartie. Aufgrund des Regens wurde die Begegnung komplett in der Halle ausgetragen. Matthias Köpf (2) hatte abermals einen übermächtigen Gegner und verlor glatt in zwei Sätzen. Jörg Schweda (4) machte dagegen mit seinem Gegner kurzen Prozess und fegte diesen mit 6:3 6:1 vom Platz.

Jürgen Blankenhorn (6) kämpfte sich nach verlorenem ersten Satz zurück ins Match, gewann Satz zwei, verlor dann jedoch den Match-Tiebreak mit 5:10. Nachdem Jörn Kaiser (1) sein Match in dominanter Art und Weise glatt gewann, wurde es in den letzten beiden Partien mächtig spannend. Sowohl Jochen Hummel (3) als auch Thomas Kalischko (5) mussten in den Match-Tiebreak, behielten aber beide die Nerven und holten den Punkt für die Bissinger 4:2-Führung nach den Einzeln. Auch die Doppel wurden in der Halle gespielt. Den entscheidenden Siegespunkt holte das zweite Doppel J. Hummel/Schweda – die beiden anderen Doppel verloren.

Der nicht für möglich gehaltene Aufstieg in die Württembergliga hat historische Bedeutung für die Bissinger Tennisabteilung: in nur 8 Spielsaisonen ist das Team sage und schreibe zum sechsten Mal aufgestiegen. Und dabei wohnen bis auf Jörn Kaiser komplett alle Spieler in der schönen Seegemeinde. Absolut ungewöhnlich für eine so hochklassig spielende Mannschaft. Doch genau dieser einmalige Bissinger Teamspirit ist neben der hohen spielerischen Qualität und Ausgeglichenheit der Mannschaft einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für den Aufstieg in Württembergs höchste Tennisliga.

H40 Aufsteigervon links: Jörn Kaiser, Matthias Köpf, Jörg Schweda, Thomas Kalischko, Jochen Hummel, Jochen Kalischko, Armin Woischnik, Jürgen Blankenhorn (kniend). Es fehlen: Heiko Hummel und Frieder Goll

Sehr wenig zu holen gab es für die Damen in der Bezirksklasse 1 gegen den unangefochtenen Tabellenführer SPG Neckartailfingen/Neckartenzlingen. Carolin Muckenfuß (1), Katja Freiberger (2), Simone Schäfer (3) und Pia Weissinger (4) hatten gegen ihre starken Gegnerinnen keine Chance und verloren in zwei Sätzen. Lis Herbst (6) konnte nach verlorenem ersten Satz den zweiten Satz für Bissinger erkämpfen, musste sich aber letztendlich im Match Tiebreak geschlagen geben. Lediglich Greta Bizer (5) konnte nach einem 5:1 Rückstand im 2. Satz aufholen und den anschließenden Match Tiebreak und Ehrenpunkt für Bissinger einfahren. Die abschließenden Doppel gingen leider alle die Gäste so dass es am Ende 1:8 aus Bissinger Sicht stand. Trotz der Niederlage schließen die Damen die Saison mit einem Platz im Mittelfeld in der Tabelle ab.

Ungeschlagen und souverän steigen die Herren 2 (SPG Bissingen/Nabern) in die Kreisstaffel 1 auf. Im letzten Rundenspiel gegen den TC Grafenberg gewannen die SPG`ler 4:2. Jannik Blankenhorn(2), Phillip Hummel (3) und Andreas Gölz (4) siegten, Partick Mandoki (1) musste sich knapp geschlagen geben. Das Doppel Hummel/Gölz gewann deutlich, Mandoki/Blankenhorn verloren unglücklich im Match-Tiebreak.

Bereits nach den Einzeln war die Partie der Herren 50 beim TC Pliezhausen verloren. Hannes Huber, Günter Hiller, Jochen Eitel, Walter Gölz, Alberecht Bizer und Horst Kreck konnten die Gastgeber annähernd gefährden und verloren jeweils glatt in zwei Sätzen. Etwas Ergebniskosmetik konnte die Doppel Huber/Hiller und Eitel/Bizer zum Endstand von 2:7 machen. Dennoch schaffte das Team einen guten Mittelfeldplatz in der Bezirksoberliga.

 

Nächste Tennis-Termine

Freitag, 15.02.19
20:00 Uhr Abteilungsversammlung
Mittwoch, 01.05.19
Saisoneröffnung mit Juxturnier
Freitag, 07.06.19
14:00 Uhr Breitenstein-Cup
Samstag, 27.07.19
Kinder-Tennisolymiade

Tennis-Newsletter

captcha 
Eine Abmeldung ist jederzeit mit einem Klick möglich.

Teckball 2018