Geschichte

1988 - 90 JAHRE TURNVEREIN

Die neue Mannschaft um Erich Carle meisterte erfolgreich alle Aufgaben im vergangenen Jahr. Dies wurde ihr bei der Hauptversammlung bestätigt.
Auch in diesem Jahr standen zahlreiche Veranstaltungen auf dem Programm. So fand am 5. Juni das Gaukinderfest in Bissingen statt. Es wurde ein voller Erfolg. Mehr als 800 Jungen und Mädchen waren dabei. Vor großem Publikum fanden die leichtathletischen Wettkämpfe auf dem Sportplatz statt, geturnt wurde in der Schulturnhalle.

 

Vom 17. - 19. Juni 1988 feierte der Turnverein sein 90-jähriges Jubiläum. Es wurden Leichtathletik-Wettkämpfe für alle Altersklassen angeboten, ein Volleyball-Turnier und ein Spielfest sowie ein Festabend mit Ehrungen, sportlichen Darbietungen und Tanz. Es war ein gelungenes Fest!


Mit der Skigymnastik unter der Leitung von Wolfgang Rose wurde eine weitere attraktive Sportstunde in das Angebot des TVB aufgenommen. Einen sehr guten Start hatte die Jazztanz-Gruppe von Margarete Baur.


Der Turnverein war Ausrichter des Gauwandertags am 4. Mai 1989. Bei herrlichem Wetter kamen 470 Wanderfreunde aus 16 Vereinen nach Bissingen. Die volkstümlichen Wettkämpfe und Spiele haben sehr gefallen, und auch der gesellige Teil blieb in guter Erinnerung. 58 Bissinger machten Ende Juni beim Schwäbischen Landesturnfest in Heilbronn mit. Fünf Tage Wettkämpfe, Lehrveranstaltungen, Feste sowie die Schlußveranstaltung mit Sport vom Feinsten ließen keine Langeweile aufkommen. Mit drei Turnfestsiegern - Ulla Reichel, Margarete Baur und Peter Sigel - war der TVB äußerst erfolgreich!


Ein weiterer sportlicher Höhepunkt war das Abschneiden der Faustball-Damenmannschaft. Als Neuling in der Verbandsliga erreichte sie punktgleich mit Vaihingen einen glänzenden 2. Platz und verpaßte durch eine Niederlage im Entscheidungsspiel die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur Bundesliga.

 

Das landesoffene Leichtathletik-Sportfest in Bissingen war gut besucht. Bei strahlendem Sonnenschein wurden ausgezeichnete sportliche Leistungen erzielt. Im Herbst schlossen sich die Leichtathleten der LG Teck an. Es wurden eine enge Zusammenarbeit im Training und die gemeinsame Teilnahme an Leichtathletik-Veranstaltungen vereinbart.


Vor allem bei Mannschaftswettkämpfen versprach man sich belebende Impulse. Bei der Hauptversammlung am 17. März 1990 bedankte sich Erich Carle beim ausscheidenden langjährigen stellvertretenden Vorsitzenden Xaver Straub. Zum Nachfolger wurde Roland Schröpfer gewählt.


Ein besonderes Sportereignis war das Deutsche Turnfest in Bochum/Dortmund. Zwar stellte der TVB keine Turnfestsieger, doch konnten sowohl beim Faustball als auch bei den Wahlwettkämpfen Platzierungen im vorderen Drittel der Teilnehmerfelder erreicht werden. Für viele unvergessen bleiben sicherlich die tollen Veranstaltungen und Vorführungen sowie die geselligen Stunden unter Gleichgesinnten.


Das Gautreffen der Altersturner wurde im Herbst bei freundlichen äußeren Bedingungen in Bissingen veranstaltet. 85 Turnerinnen, Turner und Faustballer aus dem Turngau Neckar-Teck trafen sich zum Kräftemessen auf der Sportanlage am See.


Weniger Glück mit dem Wetter hatte man beim landesoffenen Leichtathletik-Sportfest, so daß die Teilnehmerzahl bedauerlich gering ausfiel. Trotz allem wurden ansehnliche Leistungen erzielt.


Weil in den letzten Jahren die Turnhalle bei den Jahresfeiern aus allen Nähten zu platzen drohte, wurde beschlossen, sowohl für die Kinder als auch für die Jugendlichen und Erwachsenen des TVB eine eigene Jahresfeier durchzuführen. Die Kinderweihnachtsfeier am 23. Dezember unter dem Motto „Turnerische Reise um die Welt“ wurde ein voller Erfolg. Das Publikum war begeistert vom Eifer und Engagement der „TVB-Flöhe“, wie sie in farbenprächtigen Kostümen in der Schulturnhalle turnten.


Vier Jahre lang leitete Erika Straub zuverlässig die Vereinsgeschäftsstelle in der Volksbank.


Anfang 1991 übergab sie die Leitung an Elfriede Muckenfuß.


Zum ersten Mal wurde die Jahresfeier in der neuen Form durchgeführt. Das bunte Programm aus Sport und Tanz sorgte für kurzweilige Stunden. Traditionell nahmen TVBler auch dieses Jahr an zahlreichen Sportveranstaltungen teil. Besonders hervorzuheben ist das Bundestreffen der älteren Turner und Turnerinnen Ende Mai in Oberursel.


Für die sieben „Oldies“ waren es unvergeßliche Tage, erlebten sie neben geselligen Stunden und historischen Führungen auch den sportlichen Erfolg.


Außergewöhnlich war auch die Auszeichnung für den Ehrenvorsitzenden Hermann Renz im Juni: während einer kleinen Feierstunde erhielt er von Landrat Dr. Braun für seinen Einsatz für den Sport das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.


Sorgenvoll begann das Jahr 1992. Nach fünf Jahren erfolgreicher Arbeit als 1. Vorsitzender stellte sich Erich Carle nicht mehr zur Wahl - und kein Nachfolger war gefunden! Die Geschäfte wurden den stellvertretenden Vorsitzenden Karl Schaufler und Roland Schröpfer übertragen. Bei der außerordentlichen Hauptversammlung am 9. Mai wurde die Lücke in der Vereinsleitung wieder geschlossen. Karl Schaufler wurde zum 1. Vorsitzenden und Jochen Eitel zum Stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

 

Die Ausstattung der Bissinger Sportanlage wurde spürbar verbessert: ein Leitstand mit Geräteraum wurde in vielen Arbeitsstunden und mit finanzieller Unterstützung der Gemeindeverwaltung erstellt.


Sportlicher Höhepunkt war der Meistertitel in der Verbandsliga für die Bissinger Faustballer und der anschließende Aufstieg in die 2. Bundesliga. Jochen Eitel, Bernd Eitel, Rolf Rall, Thomas Merkle, Ralf Schröpfer, Hartmut Reichel und Armin Schmid schafften den Aufstieg ins „Oberhaus“ des Faustballs.


Hervorzuheben ist auch der 3. Platz im Hochsprung von Alexandra Reichel bei den Baden-Württem-bergischen Leichtathletik-Meisterschaften der Frauen in Sindelfingen.


Nachdem in den letzten Jahren die Beteiligung an dem landesoffenen Leichtathletik-Sportfest immer mehr zurückgegangen war, wurde entschieden, statt dessen ein Senioren-Abendsportfest ins Leben zu rufen. Im August trafen sich bei sommerlichen Temperaturen 57 Senioren-Leichtathleten zum sportlichen Vergleich im Lauf, Sprung, Stoß und Wurf.


Das breit gefächerte Programm des Turnvereins wurde 1993 nochmals erweitert. Erika Straub begann mit der Funktionellen Gymnastik, und zusammen mit ihrem Mann Xaver stellte sie eine Walking-Gruppe auf die Beine. Beide Angebote fanden sogleich viel Zulauf. Das Landesturnfest in Ludwigsburg lockte 29 TVBler an. Peter Sigel glänzte als Turnfestsieger im Fünfkampf der Männer.


Da die Volksbank die Räume der Geschäftsstelle auf Ende Juni kündigte, mußte ein neues Quartier dafür gesucht werden. Bei Familie Muckenfuß wurde man fündig. Eine Bereicherung war der Anbau einer Gartenwirtschaft an die Westseite des Turnerheims, die im Rahmen einer kleinen Feier im Juni 94 eingeweiht wurde.


Kurz darauf machten sich 62 Bissinger auf den Weg nach Hamburg zum Deutschen Turnfest.


13 Radler legten die Strecke in die Hansestadt auf ihrem Drahtesel in drei Tagen zurück.


Rund 100.000 Teilnehmer beim Turnfest sorgten für eine beeindruckende Kulisse. Ein Meldefehler des STB war die Ursache, daß Peter Sigel außer Konkurrenz an den Start mußte. Dies schmälerte allerdings keineswegs seinen ausgezeichneten 2. Platz bei den Mehrkämpfen der Männer. Weitere Bissinger Teilnehmer konnten gute Leistungen erreichen, doch waren Kameradschaft sowie Besich-tigung der Stadt mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten genauso wichtig wie der sportliche Erfolg.


Seit längerer Zeit ließ der Besuch der Vereinsgaststätte zu wünschen übrig. So entschloß man sich, das bis dahin in Eigenregie bewirtschaftete Turnerheim zu verpachten. Zuvor wurden aber noch einige Umbau- und Renovierungsarbeiten ausgeführt. Im August 1994 übernahm Pietro Tempera die Vereinsgaststätte und eröffnete ein italienisches Restaurant. Es war geschafft: das 1.000 Mitglied - Albrecht Bitzer - konnte an der Jahresfeier am 18. März 1995 von Karl Schaufler in der geschmückten Schulturnhalle begrüßt werden. Marianne Bazle und Barbara Wilke wurden für fast 30-jährige Tätigkeit im Kleinkinderturnen mit der silbernen Ehrennadel des STB, Erika Schaufler für 25-jährige Tätigkeit als Hauptkassiererin und langjährige Übungsleiterin mit der goldenen Ehrennadel des STB geehrt. Tolle Vorführungen mit Square Dance und Geräteturnern im Astronauten-Look begeisterten die Zuschauer.


Bei den Bezirks-Schülermeisterschaften der Leichtathletik in Reutlingen konnten Friedrich Dangel, Daniel Heigele und Benjamin Walter begeistern, die in der 4x75m-Staffel den 3. Platz belegten. Weitere 3. Plätze erreichte Friedrich Dangel im Speerwurf und Weitsprung.


Anfang Juli zeigten Michael Dangel, Florian Walter, Simon und Markus Gölz ihr Können bei den Leichtathletik-Kreismeisterschaften. Markus wurde Kreismeister im Weitsprung und 2. im 75m-Lauf, Friedrich erreichte den 3. Platz im Speerwurf, Simon die gleiche Platzierung im Weitsprung. Die LG-Teck-Mannschaft mit Michael Dangel und Florian Walter holte den Kreismeistertitel.


Erfolgreich verlief auch das Jugendlager des STB in Bissingen. Ende Juli hatten etwa 160 Kinder aus 13 Vereinen vier Tage lang an dem interessanten Sport- und Spielangebot begeistert teilgenommen.

 

Ristorante
da Altobelli

Bestellungen, Tischreservierungen unter

07023 - 8297

Alle Speisen auch zum Mitnehmen.