Geschichte

Die Hauptversammlung am 19. März 1983, die bereits in den vergrößerten Räumen des Turnerheims stattfand, stand ganz im Rückblick auf das Jahr 1982, das mit der Nutzung des Sport- und Freizeitgeländes Höhepunkte brachte. Für die geplante Einweihung des Turnerheimes mit Durchführung des Gauturnfestes vom 3. - 5. Juni 1983 wurde ein Festausschuß gegründet.

 

Die Hauptversammlung am 10. März 1984 stand ganz im Zeichen der Berichte. Sie waren geprägt von den vielen Veränderungen des letzten Jahres, die den Funktionären in ihrer Verantwortung vieles abforderten. Man kann sagen, man hat Bilanz gezogen. Neben den sportlichen Erfolgen galt das Interesse der wirtschaftlichen Seite. Die Vereinskassenlage trug Erika Schaufler vor. Ihr gebührt besonderer Dank, da sie schon jahrelang die Finanzbuchhaltung des Vereins in vorbildlicher Weise führt.


Karl Rall als Wirtschaftsführer des TVB ist zu erwähnen und ihm an dieser Stelle für seine Arbeitskraft und den unermüdlichen Fleiß, den er für den Verein einbrachte, zu danken. Für besonders sportliche Leistung sind die Faustballer zu nennen, die unter Führung von Heinz Schröpfer immer mehr von sich reden machten. Der TVB hatte derzeit 674 Mitglieder.


Einen besonderen Leckerbissen bot die Abteilung Faustball mit der Übernahme des Faustball-Länderspiels der Frauen zwischen Deutschland und Österreich am 6. Oktober 1984. Es war beeindruckend, was man hier auf dem Bissinger Sportgelände sah und erlebte. Sieger wurde Deutschland und gewann den von Ministerpräsident Späth gestifteten Pokal. Für die gut organisierte Veranstaltung wurde der TV Bissingen auch von der Presse besonders gewürdigt.


Der weitere Mitgliederzuwachs veranlaßte die Vereinsleitung im Jahre 1986, eine Geschäftsstelle einzurichten, die von Erika Straub besetzt wurde. Die Volksbank stellte die Räumlichkeiten zur Verfügung.


Der Verein wuchs und machte die Erweiterung der turnerischen und sportlichen Angebote erforderlich. Die Satzung des Vereins mußte den neuen Anforderungen angepaßt werden. Die Vorstandschaft wurde durch Xaver Straub verstärkt.


Beim Schwäbischen Landesturnfest 1986 in Friedrichshafen waren 53 TVBler am Start.


Peter Sigel wurde bei den Jugendturnern A/B Fünfkampf Turnfestsieger.


Aber auch die anderen Sportler des TVB konnten zum Teil sehr gute Plazierungen erzielen. Weitere sportliche Höhepunkte waren der 5. Platz von Peter Sigel bei den Deutschen Jugend-Mehrkampf-Meisterschaften in Ahlen sowie der Aufstieg der 1. Faustball-Mannschaft in die Landesliga.

 

Ristorante
da Altobelli

Bestellungen, Tischreservierungen unter

07023 - 8297

Alle Speisen auch zum Mitnehmen.