Faustball

 IMG 20160626 WA0002Nachdem die Mannschaft um Armin Schmid zugunsten einer heranwachsenden Männermannschaft in der Aktivenklasse der Hallenrunde 2015/2016           mangels Hallenkapazitäten pausiert hat, spielten sie jetzt erstmals in der Altersklasse M 45 (jüngster Spieler ist 45 oder älter) auf dem Feld. Am 05. Juni  fand der erste Spieltag in Bissingen zu Beginn unter strömendem Regen statt. Es trafen sich 6 Mannschaften. Die ersten drei Mannschaften nach diesem  Tag dürfen in der Verbandsliga und die letzten drei Teams in der Landesliga weiterspielen. Nach der halbjährigen Spielpause fanden die TVB’ler wieder sehr  gut zueinander.

Sie ergatterten zwei Siege gegen TSV Bietigheim und den alt bekannten Rivalen VfL Kirchheim. Gegen die Faustballer aus Hohenklingen und Gechingen reichte es jeweils zu einem Unentschieden. Im Spiel gegen die Ochsenbacher (früher Bundesligamannschaft) gab es allerdings nichts zu ernten. Zum Schluss gab es eine Mannschaft (Ochsenbach) mit 9:1 Punkten und nachfolgend drei Mannschaften (Bissingen, Hohenklingen und Kirchheim) mit jeweils 6:4 Punkten. Da Bissingen das ungünstigste Ballverhältnis hatte, ging es für die Bissinger als Gruppenvierter nach diesem Tag in der Landesliga weiter.
Gleich am nächsten Wochenende (12. Juni) startete der erste Spieltag, wieder unter strömendem Regen, in Gechingen. An diesem Tag half Günter Schopp der Mannschaft aus. Hier konnte keiner der Gegner (Adelmannsfelden, Bietigheim, Gechingen, Stammheim) die Mannschaft des TV Bissingen bezwingen. Mit 8:0 Punkten und einem kompfortablem Vorsprung vor dem Gruppenzweiten (4:4 Punkte) fuhren sie wieder nach Hause.
Am 26. Juni fand der zweite und letzte Spieltag in Adelmannsfelden statt. Sie reisten zu fünft an. Diesmal, ausnahmsweise bei trockenen Bedingungen, konnten die Bissinger den Gegner aus Gechingen deutlich in ihre Schranken weisen und konnten das Match deutlich zu ihren Gunsten gewinnen. Im zweiten Spiel am Ende des ersten Satzes zog sich Thomas Merkle eine Oberschenkelzerrung zu und konnte nicht weiter spielen. Die TVB’ler spielten danach zu viert gegen den Gegner mit 5 Mann weiter. Dies erweckte bei den verbleibenden 4 Spielern noch mehr Motivation und auch dieses Spiel konnten sie für sich entscheiden. Auch die zwei letzten Spiele konnten sie, teilweise auch deutlich, zu viert zu ihren Gunsten beenden.
Am Ende wurde die Mannschaft des TV Bissingen Meister der Landesliga M45 innerhalb Württembergs. Dazu: Herzlichen Glückwunsch.
Es spielten: Jochen Eitel, Hartmut Reichel, Armin Schmid, Ralf Schröpfer, Walter Doll, Thomas Merkle und Günter Schopp (Aushilfe).