Faustballnews

Schwieberdingen. Auch am 2. Spieltag zeigte der TV Bissingen, dass er mit der Konkurrenz mithalten kann. Einzig gegen den TV Stammheim musste man sich knapp geschlagen geben.

 

An die guten Leistungen der Vorwoche wollte der TV Bissingen am Sonntag beim Spieltag in Schwieberdingen anknüpfen.Die erste Herausforderung stellte das Spiel gegen den TV Stammheim. Bei noch feuchtem Rasen taten sich beide Mannschaften im Spielaufbau schwer. Mit dem 10:9 erspielte sich der TVB einen Satzball, den Stammheim sogleich abwehrte und den Satz mit Glück 13:11 für sich entschied. Den Satzausgleich schafften die Bissinger im zweiten Satz nach einer tollen Vorstellung mit 11:7. Die Chancen auf den Sieg schwanden aber Mitte des dritten Satzes, als Stammheim durch eine Serie an Gutbällen den Satz mit 5:11 deutlich gewannen. Der 4.Satz war nun entscheidend. Es entwickelte sich ein reines Angabenspiel. Die Hintermannschaft des TV Bissingen wusste keine Antwort auf die platzierten Angaben des Gegners. Patrick Eitel sei Dank, der mit wuchtigen Angriffen das Spiel offen hielt. Dennoch kam der TVS zum ersten Spielball. Bissingen zeigte noch keine Nerven und wehrte bis zum 13:13 vier Matchbälle ab, konnte sogar mit dem 14:13 das Remis schaffen. Der Satz endete jedoch nach hartem Kampf 14:15 für Stammheim.

 

Besser lief es für den TV Bissingen im Spiel gegen den TSV Schwieberdingen. Nachdem man im ersten Satz noch das Nachsehen hatte, wurde das Bissinger Quintett immer sicherer und zeigte erfolgreiche Spielzüge. Knapp aber mit wiedergewonnener Sicherheit glich man mit dem 15:13 nach Sätzen aus. Von nun an war der TVB klar die bessere Mannschaft. Den 3.Satz gewann man sicher mit 11:8, im entscheidenden 4. Durchgang lag man lange Zeit in Front ehe es dem Gegner gelang, mit harten Bällen durch die Mitte des TVB zu punkten. Somit war das Team gezwungen, den Satzball abzuwehren. Mit einer taktischen Umstellung kam der gegnerische Schlagmann nicht mehr zurecht und dem TVB gelang der 3:1 Erfolg.

 

Mit dem TSV Dennach stand dem TVB nun der Schwabenliga-Meister aus dem letzten Jahr gegenüber. Im ersten Durchgang war dies auch deutlich zu sehen, zumal die Bissinger immer öfter mit den schlechten Platzverhältnissen kämpfen mussten. So ging der Satz recht deutlich an Dennach. Mit dem 2.Satz schöpfte Bissingen neuen Mut. Die Chancen im Rückschlag konnten genutzt werden um Dennach in die Defensive zu drängen. 11:8 bedeutete den Satzausgleich. Der Gewinn des 3.Satzes hieße zumindest das Unentschieden. Doch der TVB verlor den Faden und musste nach dem 6:7 den Gegner ziehen lassen. Eine Punkt aus der Begegnung hätte man sich allemal verdient und pushte sich das Team noch einmal gegenseitig. Der Einsatz Aller wurde mit 11:7 belohnt und ein Punkt gesichert.

 

„Wir müssen in der Abwehr sicherer und abgeklärter werden und unsere Chancen nutzen“, so Markus Lee nach dem Spiel. Trainer Neumann bestätigte dies und wird in den nächsten Wochen bis zum Heimspieltag am 10.Juni daran arbeiten. Dann kommt es zum Aufeinandertreffen mit dem punktgleichen VFB Friedrichshafen auf der Sportanlage am See. Des weiteren gastieren die Teams aus Lindau und Dennach.

 

Für den TVB: Dangel, Eitel, Schöpfer, Braun, Lee, Neumann

 

Nächste Faustball-Termine

Keine Termine