Faustballnews

Nach einer starken Saison ging am Sonntag für die Bissinger Faustballer das Liga-Geschehen zu Ende. Ein Punkt aus dem letzten Spieltag in Lindau reichte dem Team, um den 3. Rang zu sichern. Lindau Der Klassenerhalt war bereits gesichert, die entgültige Platzierung stand unterdessen noch aus. Für Bissingen, Friedrichshafen und Dennach ging es um die Vergabe des letzten Platzes auf dem Treppchen.Nachdem sich Spielertrainer und Zuspieler Neumann im letzten Training eine Nackenzerrung zuzog begann man mit einer in dieser Saison neuen Abwehrformation.

Philip Schröpfer übernahm dessen Part, Lee/Braun bildeten die seitliche Abwehr. Die Hausherren aus Lindau wussten dies zu nutzen und setzten das Bissinger Team ordentlich unter Druck. Schnell geriet der TVB in Rückstand und konnten diesen im weiteren Verlauf bis Satzende 7:11 nicht mehr wett machen. Auch im zweiten Satz tat sich Bissingen schwer, ins Spiel zu kommen. Gegen Mitte des Satzes zog Lindau mit einer Serie an Gutbällen davon und sicherte sich auch den 2. Satz deutlich mit 6:11. Konnte man im dritten Satz das Ruder noch drehen?

Nach einem langen Ballwechsel musste dann auch noch Patrick Braun verletzungsbedingt vom Feld und zur Untersuchung in die Klinik. So kam Neumann ins Spiel und versuchte mit dem Team die Wende. Nach Rückstand erarbeitete man sich das den nun verdienten Ausgleich zum 6:6. Das Zwischenhoch währte jedoch nicht lange. Lindau wehrte die Bälle sauber ab und der Rückschlag traf platziert ins Bissinger Feld. Die Punkte blieben nach dem 7:11 im dritten Satz in Lindau und der TVB musste im zweiten Spiel gegen Friedrichshafen punkten, um ihren 3. Tabellenplatz zu halten.

Den richtigen Schritt hierzu machte das Team im ersten Satz. Vom ersten Ball an dominierte das TVB-Team den Gegener und setzte mit einer klasse Leistung und dem 11:4 ein Ausrufezeichen. Nach dem Seitenwechsel jedoch war man stets in der Defensive und bot dem VfB Friedrichshafen immer öfter die Chance zu punkten. Nach dem sicheren 1. Satz ging der 2. Satz nun deutlich mit 5:11 an den Gegner. Ab Satz 3 war das Spiel ein offener Schlagabtausch, Bissingen erarbeitete sich einen leichten Vorsprung von 2 Bällen, konnte diesen aber nicht weiter ausbauen.

Nachdem Friedrichshafen den Ersten Satzball abwehren konnte, setze Dangel beim Stand von 10:9 dem Satz mit einer platzierten Angabe ein Ende. Im entscheidenden 4.Satz lagen beide Teams lange gleich auf ehe sich Bissingen einen leichte Vorteil erspielte. Der VfB konnte jedoch kontern und glich immer wieder aus. In der Velängerung des Satzes gelang es dem TVB nicht die entscheidenden Bälle zu machen, stattdessen setzte sich der VfB in Front und glich nach 12:14 zur Punkteteilung aus. Dieser eine Punkt reichte dem TV Bissingen jedoch, um in der Schwabenliga den 3.Rang zu behauten. Man musste sich nur den Teams aus Vaihingen/Enz und Stuttgart-Stammheim geschlagen geben. „Wir haben als Liga-Neuling eine starke Saison gespielt.

Das Leistungsniveau der Konkurrenz lag eng beieinander und wir können stolz auf unseren 3.Platz sein.“ so das Bissinger Team.

Abschlusstabelle

 

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Vaihingen/Enz 2

14

38:13

24:4

2.

TV Stammheim 2 (N)

14

34:18

21:7

3.

TV Bissingen (N)

14

27:25

16:12

4.

VfB Friedrichshafen (N)

14

27:24

15:13

5.

TSV Schwieberdingen

14

26:25

13:15

6.

TSV Dennach

14

26:26

13:15

7.

TSV Lindau

14

21:31

9:19

8.

TV Hohenklingen

14

4:41

1:27

Nächste Faustball-Termine

Keine Termine