U12 - Kemnat II 6:0
Meistertitel aus dem Vorjahr verteidigt
Mit diesem ungefährdeten Sieg sicherten sich unsere Jungs die verdiente Meisterschaft und bewiesen nach dem Vorjahrestitel erneut, dass sie die beste U12 Mannschaft im Bezirk Esslingen sind. Im letzten Spiel fegten Patrick Locher, Felix Scheu, Luka Weissinger und Luca Sauser die Gäste förmlich von den Platten und konnten zur Meisterfeier übergehen.

Bezirkspokal U12
Kemnat I - U12 2:4
Einzug in das Pokalhalbfinale
Neben der Meisterschaft können unsere Jungs auch noch den Bezirkspokalsieg erlangen. Im Viertelfinale traten Patrick, Felix und Luka in Kemnat an und holten einen verdienten Sieg. Hierbei zeigte sich die Nummer 1 der Gastgeber als sehr stark und konnte beide Punkte für Kemnat erspielen. Alle anderen Partien waren eine klare Sache für unser Team.

Notzingen - U15 3:6
Kirchheim - U15 3:6
Ungeschlagen Meister
Eine wirklich super starke Saison krönten unsere Jungs mit zwei weiteren Auswärtssiegen und sicherten sich mit deutlichem Vorsprung und ungeschlagen die Meisterschaft. Gegen Notzingen hätte schon ein Unentschieden zur vorzeitigen Meisterschaft gereicht, doch natürlich spielte unser Team auf Sieg. Nach einem super Doppelstart führte die Mannschaft schnell mit 2:0. In den Einzeln war das vordere Paarkreuz der Gastgeber sehr gut und verlangte von Roman Locher und Jonathan Ost alles ab, wobei am Ende nur Roman einen Sieg verbuchen konnte. Am hinteren Paarkreuz waren Simon Grünzweig und Micha Scheu ihren Gegner deutlich überlegen und erspielten drei lockere Siege. Mit dem Meistertitel im Gepäck ging es dann zum Vizemeister nach Kirchheim. Für den fehlenden Micha sprang hier unser U12 Spieler Patrick ein und machte seine Sache gut. In den Doppeln teilte man sich noch die Punkte. Dies setze sich am vorderen Paarkreuz fort, wo Roman und Joni jeweils mit 1:1 aus den Einzeln herausgingen. Wieder einmal war es das hintere Paarkreuz, das alle Spiele gewinnen konnte und somit die ungeschlagene Meisterschaft perfekt machte.

Mädchen U18 - Rosswälden 5:5
Ein Punkt zu wenig für Platz zwei
Knapp die Vizemeisterschaft verpasst hat unser Mädelsteam, aber trotzdem einen starken dritten Platz erspielt. Nach den Doppeln stand es 1:1. In den Einzeln war für Lena und Lisa jeweils die Nummer eins zu stark, die Nummer zwei besiegten aber beide deutlich. Am hinteren Paarkreuz das gleiche Bild. Laura und Jana konnten beide ein Einzel gegen die Nummer vier gewinnen, die Nummer drei war jedoch etwas zu gut. So schließen unsere Mädels die Runde mit einem ordentlichen dritten Platz ab.

U18 II - Wernau 2:6
Meister etwas zu stark
Gegen den Meister aus Wernau versuchten unsere Jungs alles, mussten sich aber am Ende doch etwas zu deutlich geschlagen geben. In den Doppeln punkteten Max Wenzel und Max Slembek. Im Einzel war Nico Gere erfolgreich. Besonderes Pech hatten Max W. und Marian gegen die Nummer eins der Gäste, so mussten sich beide sehr unglücklich im fünften Satz geschlagen geben. So wird die Runde auch hier auf dem dritten Platz beendet.

U18 - Bernhausen 6:2
Sensationeller Aufstieg in die Verbandsklasse
Mit einem tollen Schlussspurt schafften unsere U18 Jungs den viel umjubelten Aufstieg in die zweithöchste Klasse im U18 Bereich überhaupt. Und dies gelang, obwohl im letzten Saisonspiel gleich zwei Stammspieler krankheitsbedingt ausfielen. Doch Max Wenzel und Marian Hummel sprangen in die Bresche und erledigten ihre Aufgaben bravourös. Die Doppel waren an Spannung nicht zu überbieten. So mussten sowohl Phillip Hummel / Marian Hummel, als auch Paul Balz / Max Wenzel über die volle Distanz gehen, bis die 2:0 Führung feststand. Im Anschluss siegte Paul auch noch im fünften Satz und brach endgültig die Gegenwehr der Gäste. So war es auch verschmerzbar, dass die Nummer eins der Gäste noch zwei Ehrenpunkte erspielen konnte. Die restlichen Spiele holten Philipp, Max und Mari sicher nachhause.

 

TV Hochdorf – Damen I 7:7
Das letzte Spiel gegen den TV Hochdorf konnte die 1. Damenmannschaft entspannt angehen, da es lediglich noch um die Platzierung ging.  
Schnee Jovanovic/Gudrun Reichle punktete gegen das Doppel Metz/Schnell nach einem 0:2-Satzrückstand im 5-Satz. Geli Maier/Petra Leiter mussten sich nach fünf hart umkämpften Sätzen mit 10:12 den Hochdorferinnen Hees/Besemer geschlagen geben.

Im ersten Einzel konnte Schnee das Tempo von Metz nicht mitgehen und unterlag in 3-Sätzen. Geli kam mit dem defensiven Spiel von Hees nicht klar und verlor im 4. Satz. Petra zeigte gegen Besemer keine Schwäche und holte in 3-Sätzen den Punkt, während Gudrun gegen Schnell ihr Spiel im 5. Satz für sich entschied.
Auch Geli musste der Nummer 1, Monja Metz, nach dem 4.Satz gratulieren. Schnee und Hees schenkten sich beim Fünf-Satz-Spiel nichts, leider mit dem glücklicheren Ende für Hees beim 12:14. Dasselbe Schicksal ereilte auch Gudrun gegen Besemer. Nach dem 10:12 im 5. Satz musste sie am Ende ihrer Gegnerin gratulieren. Völlig unbeeindruckt vom bisherigen Spielverlauf und den knappen Niederlagen ihrer Mannschaftskameradinnen trat Petra hochkonzentriert an die Platte und holte gegen Schnell mit 11:9 im 5. Satz einen wichtigen Punkt für die Damen I.
Vor den letzten Einzeln lag das Seequartett noch mit 4:6 zurück und alles deutete schon auf eine Niederlage zum Saisonabschluss hin. Doch Geli konnte mit ihrem druckvollen Spiel gegen Besemer einen weiteren Punkt für Bissingen verbuchen, während Gudrun trotz toller Ballwechsel gegen Metz im 4-Satz unterlag. Nervenstark und ohne Skrupel zog Petra ihr Spiel gegen Hees durch, punktete klar in 3-Sätzen und schaffte mit dem Sieg den Anschluss zum 6:7.
Im letzten Einzel lag Schnee gegen Schnell schon mit 2-Sätzen zurück, konnte das Spiel aber noch drehen und holte den siebten Punkt, so dass unsere Damen nach 3,5 Stunden Spielzeit mit einem verdienten Unentschieden die Rückreise antraten. Mit dieser Punkteteilung im letzten Rundenspiel sicherte sich das Seequartett am Ende verdient den 5. Tabellenplatz.
Nach einer guten Vorrunde mit 7:7-Punkten und mit 5:9-Punkten in der Rückrunde belegen unsere Mädels der Damen I - Geli Maier, Schnee Jovanovic, Inge Henzler und Gudrun Reichle -einen Mittelplatz in der Bezirksliga.  
Wir – Geli, Schnee, Inge und Gudrun – bedanken uns bei Petra für ihre tolle spielerische Unterstützung und unseren treuen Fans für die Unterstützung in der Saison 2017/18 und freuen uns auf euch in der kommenden Runde!

VfL Kirchheim VI – Herren II 9:3
Stark ersatzgeschwächt und trotzdem ein achtbares Ergebnis erzielt. Nach den Doppeln führten die Gastgeber mit 2:1. Jäger/Dangel unterlagen dem Kirchheim Spitzendoppel klar. W. Schneider/ Schröpfer hatten mit 10:12 im Entscheidungssatz knapp das Nachsehen. M.Schneider/Herrmann siegten in fünf Sätzen. In den Einzeln holten Dangel und M. Schneider noch je einen Sieg.

Herren III – TTF Neckarhausen II 8:8
Nach der deutlichen Niederlage gegen den SV Reudern (9:1) traf die dritte Herrenmannschaft aus Bissingen in ihrem letzten Spiel der Saison auf die einsatzgeschwächte zweite Herrenmannschaft des TTF Neckarhausen. Obwohl die Bissinger aus den Doppelbegegnungen zwei Punkte herauskitzeln konnten, gelang es der Gastmannschaft mit drei Siegen rasch nachzusetzen. Gestoppt wurden sie von Andreas Dangel und dank der Anwesenheit von Manuel Schneider. Die Neckarhausener antworteten darauf mit einer weiteren dreifachen Siegesserie, was die Bissinger stark in Bedrängnis brachte. Jan Hepperle, Andreas Dangel, Manuel Schneider und Inge Henzler blieben aber ruhig und brachten nun wiederum die Bissinger in Siegesreichweite. Allerdings mussten beim Abschlussdoppel Jan Hepperle und Bastian Rose, das ansonsten makellose Spitzendoppel, ihre erste Niederlage einstecken. So beendete die Bissinger Mannschaft ihre Saison mit einem Unentschieden.

TSV Weilheim II - Damen II 6:8
Zum letzten Spiel der Runde starteten die Bissinger Damen in Weilheim. Nach den Doppeln stand es ausgeglichen, da Unterseher/Strohmeyer in 4 Sätzen gewinnen konnten und Leiter/Herrmann ganz knapp im Entscheidungssatz verloren.
Petra Leiter spielte konzentriert und gewann relativ sicher gegen Karban in 4 Sätzen und Renate Unterseher holte gegen Knayer in 3 Sätzen den Punkt. Gela Herrmann kam mit dem Spiel von Victoria Schade nicht zurecht und verlor in knappen 3 Sätzen, dagegen konnte Birgit Strohmeyer den Punkt für sich in 4 Sätzen entscheiden.  Unterseher gewann in ganz knappen 4 Sätzen gegen Karban und Leiter siegte in 3 Sätzen gegen Knayer. Strohmeyer behielt gegen Victoria Schade die Nerven und siegte im 5. Satz. Herrmann kam mit Christiane Schade gut zurecht und siegte relativ klar in 3 Sätzen und somit war der 8:2 Erfolg gesichert, den wir dann mit einem Gläschen Sekt gefeiert haben.
Doppel: Unterseher/Strohmeyer 1:0, Leiter/Herrmann 0:1
Einzel: Unterseher 2:0, Leiter 2:0, Strohmeyer 2:0, Herrmann 1:1

Herren II -TTC Aichtal III 6:9
Zum letzten Saisonspiel trafen wir auf die einen Tabellenplatz vor uns stehenden Gäste, somit war ein knappes Spiel zu erwarten. Alle Doppel gingen über fünf Sätze. Z. Jovanovic/Baumann und Goran Jovanovic Hepperle verließen als Unterlegene den Tisch. Schneider/Schröpfer holten einen 0:2 Satzrückstand auf und gewannen. Auch die nächsten Einzel wurden erst im fünften Satz entschieden. Goran gewann diesen mit 11:4 während Zoran mit demselben Ergebnis unterlag. Erfolge durch Schneider und Baumann brachten uns nun mit 4:3 in Führung. Diese hielt nicht lange, denn die nächsten vier Spiele gingen an die Gäste. Schneider gewann auch sein zweites Einzel. Baumann scheiterte knapp mit 2:3. Nach dem 3:0 Sieg von Marco Schröpfer wäre immer noch ein Unentschieden möglich gewesen, doch Hepperle konnte trotz guter Leistung sein Spiel nicht gewinnen. Dies war der Siegpunkt für die Gäste. Dennoch beenden wir die Saison auf einem guten dritten Platz.

TSV Wendlingen - Damen I 8:1
Im Spiel gegen den TSV Wendlingen konnte lediglich Schnee den Gegnerinnen einen Einzelpunkt abnehmen. In allen anderen zum Teil hochklassigen Spielen hatte das Seequartett leider das Nachsehen und musste sich den Wendlingerinnen am Ende deutlich mit 1 : 8 geschlagen geben.
Trotz der Niederlage stehen unsere Damen auf dem 5. Tabellenplatz und haben den Klassenerhalt vor dem letzten Spiel bereits in der Tasche.

U15 - Hochdorf 5:5
U15 - Nabern 6:0
Erster Punktverlust der Saison
Einen unnötigen Punkt gab unsere U15 Mannschaft gegen Hochdorf ab. In den Doppeln wurden die Punkte geteilt, wobei unser Zweierdoppel mit Jonathan und Micha unglücklich im fünften Satz verlor. Roman und Simon siegten locker mit 3:0 und bleiben weiter ungeschlagen. In den Einzeln spielte abermals unsere Nummer 1 Roman groß auf und siegte in beiden Spielen mit 3:0. Jonathan konnte einen Sieg erringen. Am hinteren Paarkreuz taten sich Micha und Simon ungewohnt schwer und so sprang schlussendlich nur ein Punktgewinn durch Simon heraus. Im nächsten Heimspiel lief der Bissingerexpress wieder auf vollen Touren und so konnten die Naberner lediglich zwei einzelne Sätze für sich verbuchen und der 6:0 Erfolg stand nach knapp einer Stunde fest.

Mädchen U18 - Süßen 6:3
Platz zwei im Visier
Obwohl die Gäste nur zu dritt angetreten waren, mussten sich unsere Mädels ganz schön strecken bis der 6:3 Erfolg feststand. Nachdem eines der Doppel kampflos an unser Team ging konnten Lena und Laura das zweite Doppel souverän gewinnen. Am vorderen Paarkreuz hat Süßen die beste Spielerin der Liga zu bieten und so musste sich sowohl Lena, als auch Lisa geschlagen geben. Lena konnte die Nummer zwei aber locker besiegen. Jana und Laura siegten in ihren Einzeln problemlos und somit stand der 6:3 Erfolg fest.