Herren III – SG Erkenbrechtsweiler-Hochwang II 2:9

Trotz Heimvorteil konnte die Bissinger Mannschaft sich nicht gegen die Erkenbrechtsweiler durchsetzen. Bei den Doppelbegegnungen gewannen allein Andreas Dangel und Manuel Schneider. Die Bemühungen der Bissinger blieben bei den Einzelspielen ebenfalls größtenteils erfolglos. Auch wenn einzelne Spieler, wie Bastian Rose und Lukas Jäger, erst im fünften Satz besiegt wurden, war der Siegeszug der Gastmannschaft nicht aufzuhalten. Immerhin überzeugte Andreas Dangel noch einmal in seinem Einzelspiel durch einen Sieg. Aber auch er konnte die endgültige Niederlage nicht verhindern.

Damen I – Doppelspieltag ohne Punkte
Bei einem Doppelspieltag am vergangenen Wochenende hatten unsere Damen I gleich zwei Topmannschaften der Damen-Bezirksliga zum Gegner und blieben am Ende ohne Punkte.

TSV Sielmingen – Damen I 8:3
Bereits am Freitagabend mussten unsere Damen auswärts in Sielmingen antreten. Während Geli Maier/Inge Henzler im ersten Doppel mit einem 12:10 im Entscheidungssatz punkteten, unterlagen Schnee Jovanovic/Gudrun Reichle ebenfalls im Entscheidungssatz.
Mit der Punkteteilung nach den Doppeln ging das Seequartett hochkonzentriert in die Einzel und zeigte gutes Tischtennis. Leider konnten hier nur Geli gegen Benkowitsch und Gudrun gegen Mack punkten. Inge unterlag in beiden Matches etwas unglücklich knapp im 5. Satz. Auch Schnee hatte trotz schöner Ballwechsel das Nachsehen, so dass für das Seequartett gegen den Gastgeber TSV Sielmingen am Ende die Niederlage mit 3 : 8 etwas zu hoch ausfiel.

Damen I – TSV Lichtenwald II 1:8
Gleich am Samstagnachmittag mussten die Damen I wieder an die Platten und empfingen den Aufstiegsaspiranten TSV Lichtenwald II.
Im Spiel gegen die favorisierten Gäste konnte lediglich Inge den Gegnerinnen vom Schurwald
einen Einzelpunkt abnehmen. In allen anderen zum Teil hochklassigen Spielen hatte das Seequartett leider das Nachsehen und musste sich gegen den aktuellen Tabellenführer am Ende deutlich mit 1 : 8 geschlagen geben.
Trotz der beiden Niederlagen stehen unsere Damen auf dem 5. Tabellenplatz und gehen hochmotiviert und mit Zuversicht in die nächsten Spiele.

 

VfL Kirchheim IV - Herren I 9:7

Die Freude währt nur kurz, Bissingen schlittert in eine Doppelkrise…

Der Tabellenführer Bissingen zu Gast beim Tabellendritten Kirchheim. Das versprach ein spannendes Match zu werden. Tatsächlich ging das Spiel dann auch über die volle Distanz, leider mit dem kürzeren Ende für uns. Doch der Reihe nach….
Wie schon im letzten Heimspiel gegen Neckartenzlingen, als sich eine leichte Schwäche in den Doppeln abzeichnete, bestätigte sich die Vorahnung gegen Kirchheim in voller Härte.
Alle 3 Doppel gingen sang- und klanglos verloren und der Gastgeber ging mit 3:0 in Führung.
Als danach auch noch Käpt’n Alex und Gerhard ihre Einzel am vorderen Paarkreuz verloren, war der Fehlstart perfekt. Einen 0:5 Rückstand, das gab’s noch nie und es musste etwas passieren, oder?
Die Mitte und das hintere Paarkreuz sollten es richten und die Wende schaffen.
Gesagt, getan: Lenny besiegte zunächst Thalheim in 4 Sätzen, danach legte Alex Sch. in 5 Sätzen und Verlängerung gegen Braun nach. Vincent ging auch als Sieger vom Tisch, ebenfalls über die volle Distanz gegen Titze. Andreas erledigte seine Aufgabe souverän gegen Bretz in 4 Sätzen und brachte unser Team auf 5:4 heran. Gerhard unterlag auch in seiner 2 Partie gegen Sensbach, während Alex K. uns im Rennen hielt, nachdem er in 5 Sätzen gegen Zimmermann gewonnen hatte.
Alex Sch. verließen gegen den Abwehrspezialisten Thalheim im 5. Satz die Kräfte, was Lenny aber umgehend wieder wettmachte mit einem 4 Satz Erfolg gegen Braun. Andreas besorgte dann sogar den Ausgleich zum 7:7 gegen Titze.
Leider fand Vincent gegen Bretz nicht die notwendigen taktischen Mittel und unterlag deutlich mit 0:3.
Das Schlussdoppel mit Gerhard und Alex K. sollte nun wenigstens noch für das Unentschieden sorgen. Aber unsere derzeitige Doppelschwäche hielt sich weiter hartnäckig und das Happy-End blieb aus.
So konnten sowohl Kirchheim als auch Notzingen-Wellingen in der Tabelle wieder an uns vorbeiziehen.
Vielen Dank an unsere mitgereisten Fans, die uns bei der tollen Aufholjagd kräftig unterstützten.
Unser nächstes Spiel bestreiten wir zu Hause gegen den TSV Sielmingen, die sich still und heimlich auf den 4. Tabellenplatz vorgearbeitet haben.
Termin ist der 24. Februar, wie gewohnt um 18:30 in der Gemeindehalle Bissingen.
Bis dahin, Eure Erste.

 

TSuGV Großbettlingen - Herren III 7:9
Im Spiel gegen den TSuGV Großbettlingen wurde unsere dritte Herrenmannschaft mit zusätzlicher Frauenpower ausgestattet. Für Jan Hepperle und Fabian Krieg sprangen Gudrun Reichle und Inge Henzler ein. Nach vier aufeinanderfolgenden Niederlagen sah es zuerst düster aus. Mit dem Sieg von Bastian Rose wurde jedoch wieder eine Wende eingeleitet. Manuel Schneider, Andreas Dangel, Gudrun Reichle und Inge Henzler verwandelten den deutlichen Rückstand in eine knappe Führung. Diese wurde durch die Niederlage von Lukas Jäger noch kleiner. Andreas Dangel und Gudrun Reichle konnten hingegen ihre Spiel mit viel Einsatz gewinnen, während Manuel Schneider und Inge Henzler sich ihrem Gegner geschlagen geben mussten. Im abschließenden Schlussdoppel spielten Bastian Rose und Lukas Jäger jedoch noch einmal groß auf und konnten somit nach vier Stunden Spielzeit um Mitternacht einen knappen Sieg erringen.

Damen I – TSV Jesingen 3:8
Zum Rückrundenstart erwarteten die Damen I mit dem TSV Jesingen den Tabellenzweiten. Geli Maier/Inge Henzler unterlagen dem Doppel Linsenmayer/Jauss im 5. Satz knapp. Nach einem 0:2-Satz-Rückstand holten Schnee Jovanovic/Gudrun Reichle gegen Pfender/ Russegger im Entscheidungssatz den Punkt nach Bissingen zum 1:1-Ausgleich. Geli sowie auch Schnee mussten trotz toller Ballwechseln nach dem 4. Satz den beiden Jesingerinnen Jauss und Linsenmayer gratulieren. Inge verteilte gegen Russegger die Bälle kontrolliert und holte ihr Spiel nach Hause. Gudrun unterlag dem Angriffsspiel von Pfender in 4-Sätzen.
Im zweiten Einzel fand Geli gegen Linsenmayer kein Konzept und unterlag. Schnee zeigte gegen Jauss spektakuläre Ballwechsel, jedoch behielt Jauss die Nase vorn. Gegen Pfender zeigte Inge ihr komplettes Können und punktete im Entscheidungssatz. Gudrun musste nach einem 9:11-im 5.Satz Russegger zum Spielgewinn gratulieren. Nach zwei Einzelsiegen scheiterte auch Inge an Linsenmayer und die Heimniederlage war mit 3:8 besiegelt.

Herren II – TSV Weilheim 9:5
Goran und Zoran Jovanovic sowie Schröpfer und W. Schneider gewannen sicher die Eingangsdoppel. Unsere Ergänzungsspieler Herrmann und M. Schneider unterlagen leider mit 9:11 im Entscheidungssatz. Goran baute die Führung auf 3:1 aus. Zoran fehlte etwas das Glück – wieder 9:11 im 5. Satz. Dann siegten W.Schneider, Schröpfer und M.Schneider sicher. Auch H. Herrmann ereilte das Pech einer 9:11 Niederlage im Entscheidungssatz zum 6:3 Zwischenstand. Etwas überraschend unterlag anschließend Goran gegen Braun. Zoran sorgte wieder für den alten Abstand. Nach einer Fünfsatzniederlage von W. Schneider holten die an diesem Tag überragend spielenden Schröpfer und M. Schneider die zum Sieg fehlenden Punkte.

 

Herren I - TTF Neckartenzlingen 9:4

Mit herzlichen Grüßen von der Tabellenspitze …

Nach dem doch überraschend deutlichen Sieg am vergangenen Samstag gegen den Tabellendritten aus Neckartenzlingen, grüßen wir all unsere Fans von der Tabellenspitze aus.

So erfreulich sieht die aktuelle Bezirksligatabelle aus:

Rang

Mannschaft

Beg

S

U

N

Spiele

+/-

Punkte

1

TV Bissingen

11

7

2

2

88:64

+24

16:6

2

TTC Notzingen-Wellingen

10

7

1

2

84:45

+39

15:5

3

VfL Kirchheim IV

11

7

1

3

79:63

+16

15:7

4

TTF Neckartenzlingen II

11

6

2

3

81:75

+6

14:8

5

TV Unterboihingen

10

6

0

4

77:51

+26

12:8

6

TSV Sielmingen

10

6

0

4

78:59

+19

12:8

7

TTF Neuhausen/F. II

11

3

4

4

71:83

-12

10:12

8

TV Hochdorf II

11

3

2

6

65:82

-17

8:14

9

VFB Oberesslingen/Zell

12

2

0

10

57:100

-43

4:20

10

TSV Oberboihingen

11

1

0

10

37:95

-58

2:20

Zwar trat Neckartenzlingen ohne ihre Nr 4 Hohloch und Nr 5 Haug an. Dafür brachten sie mit Baral und Schirm zwei erfahrene und starke Ersatzleute mit. Wir hingegen traten ohne unsere Nr 3 Alex Schöne an, für den Markus Baumann aus der Zweiten an die Platte ging.
Die dadurch notwendige Doppelumstellung lief nicht nach Plan, da wir sofort mit 1:2 in Rückstand gerieten. Nur unser neuformiertes Einserdoppel mit Alex Kapp und Lenny Carle konnte sich in 5 Sätzen durchsetzen. Die beiden anderen Doppel unterlagen sang- und klanglos mit 0:3.
Wir besannen uns dann aber auf unsere Stärke in den Einzeln und mit der Unterstützung der Fans drehten wir den kurzzeitigen Rückstand umgehend um.
5 Einzelsiege in Folge brachten die Wende und einmal mehr war zu beobachten, dass insbesondere auf „ons’re Jonge“ absolut Verlass ist. Alex, Lenny und Vincent zeigten sich sehr stark und behielten in jeder Phase ihrer Spiele die Nerven. Insbesondere Vincent in seinem 5-Satz-Krimi gegen Schirm, den er mit 11:9 im letzten Satz für sich entscheiden konnte.
Aber auch „ons’re Alte“ zeigten sich gut aufgelegt und wussten zu überzeugen. Gerhard gegen Polizzi in 4 Sätzen, Andreas gegen Hoss in einem recht komplexen 5-Satz-Spiel, das hin und her wogte, letztlich aber doch klar im 5-ten an Andreas ging.
Markus spielte stark gegen Baral, hatte aber doch zuviele Schwierigkeiten mit dessen Aufschlägen und verlor mit 0:3 zum Zwischenstand von 6:3 für uns.
Danach folgten wieder 2 Einzelsiege am vorderen Paarkreuz durch Gerhard und Alex während Lenny in der Mitte gegen Hoss den Kürzeren zog.
Andreas erledigte seine Aufgabe gegen Weiß mit Bravour und fuhr den Siegpunkt zum verdienten 9:4 Erfolg und zur Übernahme der Tabellenspitze in der Bezirksliga ein.
Am kommenden Samstag, 10.02. geht’s um 18:15 Uhr in die LUG – Arena (Hahnweidstr. 30) zum schweren Auswärtsspiel beim VfL Kirchheim. Danach eine kurze Faschingspause bevor wir euch am 24.02. zum nächsten Heimspiel in Bissingen gegen Sielmingen wieder begrüßen dürfen.

 

SV Nabern II - Damen II 8:2
Letzten Freitag startete die zweite Damenmannschaft beim Tabellenersten in Nabern. Bereits nach den Doppeln lagen die Bissinger 0:2 zurück, denn beide Doppel gingen teilweise recht knapp verloren.
Nun kamen recht deutliche Niederlagen von Petra Leiter, Renate Unterseher und Gela Herrmann. Birgit Strohmeyer erkämpfte sich gegen Koch in fünf Sätzen den Punkt. Unterseher verlor in knappen 4 Sätzen gegen Kärcher-Goll und Leiter siegte in knappen 5 Sätzen gegen Schnell. Nun kamen jedoch wieder Niederlagen und zwar von Strohmeyer und Herrmann, somit war die 2:8 Niederlage besiegelt.
Doppel: Unterseher/Strohmeyer 0:1, Leiter/Herrmann 0:1
Einzel: Unterseher 0:2, Strohmeyer 1:1, Leiter 1:1, Herrmann 0:2

 

Herren I – VfB Oberesslingen/Zell 9:2

Perfekter Start in die Rückrunde…

Während sich viele Bissinger Bürger beim schlappen Samstagabend-Programm im TV langweilten, hatten einige andere Bissinger die Idee, beim Tischtennis in der Gemeindehalle reinzugucken.
Sie wurden nicht enttäuscht, sahen sie doch aufregende Spiele, die auch noch durch einen schönen Sieg gegen den Tabellenvorletzten Oberesslingen/Zell gekrönt wurden.
Somit konnten wir unser Punktekonto im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga weiter aufstocken und den 2. Tabellenplatz halten.
Nach den Doppeln führten wir schnell mit 3:0. Danach gab es eine Punkteteilung am vorderen Paarkreuz. Gerhard konnte mit angezogener Handbremse gegen Ernst mit 3:1 gewinnen, während Käpt’n Alex Kapp dem starken Fischer nach 5 Sätzen gratulieren musste.
Alex Schöne hatte noch etwas zu viel „Druck im Kessel“, sodass er sich nicht voll auf seinen Gegner Schaaf fokussieren konnte und verlor mit 1:3.
Danach war aber „Schluss mit Lustig“, denn alle folgenden Einzelsiege gingen auf unser Konto.
Lenny gegen Abwehrstratege Eckert mit 3:0, Andreas agierte zunächst etwas unsicher gegen Wolf, behielt aber mit 3:1 die Oberhand. Vincent sehr stark und deutlich mit 3:0 gegen van der Valk. Einzig Gerhard musste ganz tief in die Trickkiste greifen um Fischer in 5 Sätzen zu besiegen.
Schneller und klarer gewann dann zum Abschluss noch der Käpt’n gegen Ernst zum auch in dieser Höhe verdienten Sieg.
In gemütlicher Runde wurde anschließend mit den Fans der Sieg gefeiert, Spiele analysiert und zahlreiche Anekdoten aus dem bewegten Tischtennisleben unserer Alt-Internationalen zum Besten gegeben.
Vielen Dank für Euren Besuch und Erzählungen, es waren sehr lehrreiche Geschichten dabei.

Am kommenden Samstag geht’s schon mit dem nächsten Heimspiel weiter.
Dieses Mal kommt allerdings ein anderes Kaliber in die Gemeindehalle. Gegen den Tabellendritten Neckartenzlingen wird die Aufgabe ungleich schwerer. Sie sind gegenwärtig punktgleich mit uns auf dem 3. Tabellenplatz und wir hatten in der Vorrunde eine unglückliche Niederlage am Neckar einstecken müssen.
Deshalb ist wieder eure unglaubliche Unterstützung gefordert, damit wir das Vorrundenergebnis gerade biegen können.
Laut Plan spielt auch die 2. Herrenmannschaft ihr Lokalderby gegen Weilheim / Teck
Es ist also wieder allerhand los in der Halle.

Samstag, 03.02.2017 um 18:30 Uhr:
TV Bissingen I - Neckartenzlingen
TV Bissingen II – Weilheim/Teck

 

Damen II - TV Reichenbach III 7:7
Nach den Doppeln stand es ausgeglichen, da Leiter/Herrmann souverän spielten und in 3 Sätzen gewinnen konnten, dagegen mussten sich Unterseher/Strohmeyer in 4 Sätzen geschlagen geben.
Renate Unterseher gewann sicher in 3 Sätzen, dagegen verlor Petra Leiter gegen Hackenberg in knappen 3 Sätzen. Birgit Strohmeyer siegte sicher und Gela Herrmann verlor. Auch Unterseher hatte gegen Hackenberg das Nachsehen und Leiter gewann sicher gegen Schröder. Strohmeyer musste sich gegen Schuster knapp in 4 Sätzen geschlagen geben und Herrmann gewann klar gegen Bitterwolf. Der Zwischenstand war ausgeglichen 5:5. Strohmeyer spielte gegen die Nr. 1 Hackenberg hoch konzentriert und konnte nach spannenden 4 Sätzen den Punkt erringen, dagegen konnte Unterseher gegen Schuster trotz 10:7 Führung im 5. Satz den Siegpunkt nicht setzen. Leiter siegte sicher und Herrmann verlor, somit war der 7:7 Endstand erspielt.
Doppel: Unterseher/Strohmeyer 0:1, Leiter/Herrmann 1:0
Einzel: Unterseher 1:2, Strohmeyer 2:1, Leiter 2:1, Herrmann 1:2

 

Bissinger Jugendliche starten erfolgreich in die Rückrunde

Stadtmeisterschaften Kirchheim - Lena Locher neue Stadtmeisterin
Kurz vor dem Start der Rückrunde traten Roman und Lena Locher bei den Stadtmeisterschaften in Kirchheim an. Roman konnte sich in der U15 Konkurrenz ins Hauptfeld spielen, musste sich aber hier dem späteren Turniersieger geschlagen geben. Lena konnte dagegen alle ihre Spiele in der Mädchen U18 Konkurrenz für sich entscheiden und holte sich überlegen den Stadtmeistertitel 2018.

Qualifikation zur Bezirksrangliste
Bei der Qualifikation zur Bezirksrangliste nahmen drei Jugendliche des TV Bissingen teil. Patrick Locher konnte dabei in der U12 Konkurrenz alle seine Spiele mit 3:0 gewinnen und erreichte hierdurch die Bezirksrangliste. Bei den U18 Jugendlichen traten Nico Gere und Max Slembek in einem sehr stark besetzten Feld an und zeigten gute Spiele. Nico konnte sich in seinem letzten Gruppenspiel auch einen Sieg erkämpfen. Max musste die Überlegenheit seiner Gegner anerkennen, wobei einige Spiele sehr knapp verloren gingen.

Unterlenningen - U15 1:6
Überlegen an der Tabellenspitze
Weiter ungeschlagen führen unsere Mädels und Jungs der U15 Mannschaft ihre Liga an. Zum ersten Auswärtsspiel der Rückrunde musste kurzfristig das vordere Paarkreuz ersetzt werden. Doch auch das brachte die Siegesserie nicht ins stoppen und so holte unser Team einen überzeugenden 6:1 Erfolg. Die Punktesammler waren Laura Leiter, Micha Scheu, Simon Grünzweig und Felix Scheu.

U18 - VFL Kirchheim 6:0
Kantersieg zum Rückrundenauftakt
Als erster Gast 2018 trat der VFL Kirchheim bei unseren U18 Jungs an. Schon in den Doppeln zeigte sich, dass unsere Jungs die Punkte in Bissingen behalten wollten. So konnten Paul Balz / Ben Müller und Philipp Hummel / Jannik Blankenhorn recht deutliche ihre Doppel gewinnen. Die Einzel waren teilweise eine etwas engere Kiste, doch am Ende konnte jeder unserer Jungs einen Sieg einfahren.

 

TV Hochdorf - Herren I 7:9

Ach herrje, herrjemine…was war denn das für ein Auf-und Ab?

Am Sonntag im Schneesturm nach Hochdorf zum Auswärtsspiel gefahren, als hoher Favorit angereist, in Bestbesetzung angetreten, Tabellenplatz 2 im Visier und dann? Na lest selbst….
Alles lief zunächst glatt und wir lagen nach den Doppeln mit 2:1 wie gewohnt in Front.
Danach ging es munter weiter, vorne 2 Punkte durch Alex K. (3:0) und etwas zäher durch Gerhard (3:2). Lenny legt nach gegen Taake (3:1), aber Alex Sch. vergeigt gegen Schrimpf (1:3). Vincent und Andreas völlig cool mit 2 weiteren Siegen schnell auf 7:2 erhöht. Wir hatten wenig Zeit, denn wir wollten unbedingt rechtzeitig zum Adventssingen wieder in Bissingen sein.
Aber dann,…. „Grande Katastrophe“…, gingen 5 Einzel in Folge an die Gastgeber, die damit zum 7:7 ausglichen.
Was war passiert?
Erstens gab es keinen Kaffee und auch keinen Kuchen – die Folge war Müdigkeit und Unterzuckerung
Zweitens hat der 1. FC Köln während unseres Punktspiels gegen Freiburg verloren – führte zu ziemlicher Unruhe innerhalb der Mannschaft
Drittens hatte sich das Wetter auch noch nicht wesentlich gebessert.
Gott sei es gedankt, dass Vincent mental absolut stabil ist und völlig in sich selbst ruht. Er unterbrach die Serie der Gastgeber mit einem klaren 3:0 und hat uns wieder wachgerüttelt, zumindest das Schlussdoppel Gerhard und Alex K.
Die beiden machten endlich den Deckel drauf zum verdienten 9:7 Erfolg und zum fantastischen 2. Tabellenplatz nach der Vorrunde.

Vielen Dank den mitgereisten Fans für die Unterstützung (ihnen wurde das Eintrittsgeld selbstverständlich zurückerstattet).
An alle unsere Fans geht ein herzliches Dankeschön für die tollen Stunden und den Rückhalt bei unseren Heimspielen. Im neuen Jahr geht’s dann wieder weiter mit der alles entscheidenden Rückrunde in der Bezirksliga.
Wir wünschen euch ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins Neue Jahr und bleibt alle gesund und munter.
Eure Erste

Herren II – TTC Notzingen-Wellingen 9:2
Im Spiel gegen den TTC Notzingen-Wellingen konnte die dritte Herrenmannschaft des TV Bissingen sowohl von ihrem Heimvorteil als auch von den einsatzgeschwächten Gästen profitieren.
Bei den Doppelbegegnungen gelang es den Bissingern seit langem wieder die drei ersten Siege zu erspielen. Auch bei den Einzelspielen war die Mannschaft nicht zu bremsen. Bastian Rose, Lukas Jäger, Jan Hepperle, Andreas Dangel und Manuel Schneider konnten ihr Spiel für sich entscheiden. Erst bei Karl-Heinz Blind brach nach heftiger Gegenwehr die Erfolgsserie ab. Als auch Bastian Rose im fünften Satz seinem Gegner unterlag, begann man sich allmählich Sorgen zu machen. Doch Lukas Jäger zerstreute diese Zweifel und sorgte mit dem letzten Punkt zum Sieg der Bissinger.

TTC Aichtal III – Herren II 9:4
Das letzte Spiel der Vorrunde ging trotz einem starken vorderen Paarkreuz – hier holten Jochen Hummel und Zoran Jovanovic die vier Punkte – klar an die Gastgeber. Leider konnten wir auch nur mit fünf Spielern antreten. Dank an die Ersatzspieler Manuel Schneider und Petra Leiter, die uns unterstützten.