News

Terminübersicht Gleitschirm- und Drachenflieger

Sonntag, 23.06.: Bissinger Meile (Radrennen)
Donnerstag, 27.06. - Sonntag, 30.06.: Ausfahrt nach Hollersbach (Pinzgau)
Freitag, 05.07., 19:00: Breitensteinstammtisch
Samstag, 20.07.: Startplatzpflege Neidlingen, mit anschliesendem Vereinsfest
Sonntag, 13.10., 13:30: DHV Regionalversammlung
Samstag, 30.11.: DHV Jahrestagung
Die Bissinger Gleitschirmflieger waren dieses Jahr wieder sehr erfolgreich unterwegs.
Dieses Jahr haben wir es sogar auf die Spitze getrieben, wir haben den
Deutschen Gleitschirmmeister in der Serienklasse
unter uns! Jörg Nuber hat es geschafft und sich gegen seine zahlreichen Konkurenten durchgesetzt. Die anderen Flieger waren im OLC, der Online Streckenflugmeisterschaft, ebenfalls erfolgreich unterwegs.
 

Hallo Fliegerkameraden – und alle Interessierten !

Der OLC – Deutscher Streckenflugpokal ist am 15.09.2009 zu Ende gegangen. 

Die Piloten, des TV Bissingen, haben sich im 4. Jahr Ihrer Teilnahme, am

Streckenflug-Pokal, beachtlich gut geschlagen. Nachfolgend eine Aufstellung

der Ergebnisse.

Hallo Fliegerkameraden – und alle Interessierten !

Der OLC – Deutscher Streckenflugpokal ist am 15.09.2010 zu Ende gegangen. 

Die Piloten, des TV Bissingen gut geschlagen. Nachfolgend eine Aufstellung

der Ergebnisse.

Hallo Fliegerkameraden – und alle Interessierten !

Der OLC – Deutscher Streckenflugpokal ist am 15.09.2011 zu Ende gegangen. 

Die Piloten, des TV Bissingen haben sich nicht nur gut, sondern

hervorragend geschlagen. In der Bundesliga wurde ein genialer 3. Platz

erflogen. Jörg Nuber wurde Deutscher Meister - Martin Böhringer hat

neben der Tandemwertung auch noch die Newcomer-Wertung für sich

entscheiden können. Danke für Euer aller Engagement.

Nachfolgend eine Aufstellung der Ergebnisse.

TV Bissingen bei der Deutschen Meisterschaft

Vom 8. bis 16. August fand die 6. internationale Deutsche Meisterschaft im Gleitschirmfliegen in Lienz statt. Vom TV Bissingen nahm Jörg Nuber daran teil. Peter Ertle und Patrik Ruber waren von den Albfliegern auch noch dabei. Rund 85 Piloten hatten eine Woche lang bei herrlichem Wetter viel Spaß in Kärnten - äh, nein, in Osttirol, denn zwischen Greifenburg und Lienz liegt die Grenze dieser Bundesländer. Dieser Umstand hatte tatsächlich Relevanz: Am ersten Tag bekamen wir die potenziellen Wendepunkte auf unser GPS. Diese lagen alle westlich und nördlich von Lienz. Auf die Frage hin, was mit dem legendären Mölltaldreieck wäre und wohin wir denn bei Westwind fliegen würden, hieß es: „Egal wohin, aber nicht zu den Kärntenern.“ „Aber wir sind doch Deutsche!?“ „Egal, Ihr fliegt nach Westen, basta“. Mit dem Lienzer Verein als Ausrichter war in dieser Hinsicht also nicht zu spaßen.